Fachschulreife (Mittlerer Bildungsabschluss) 
an der Berufsfachschule für Gesundheit und Pflege

In zwei Jahren zur Fachschulreife (Mittlerer Bildungsabschluss)

Du hast/ du bringst mit …

  • Freude am Lernen
  • Interesse an pflegerischen Tätigkeiten
  • Interesse praktische Erfahrung im Bereich Pflege zu sammeln
Ausbildung im Umgang mit Säuglingen

In der 2BFP erwartet dich…

  • Gesundheitslehre
  • Eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis durch praktische Übungen im Unterricht und ein Praktikum
  • Labortechnologie
  • Textverarbeitung
  • Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit im BIZ und an der Schule
Praxisübung in der Pflege

Aufnahmevoraussetzungen

Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand mit einer ausgewiesenen Note im Fach Englisch
oder
Versetzungszeugnis der Realschule am Ende der Klasse 9 oder eines Gymnasiums am Ende der Klasse 8 bei achtjährigem Bildungsgang oder am Ende der Klasse 9.
oder
Abgangszeugnis der Realschule auf Niveau M oder eines Gymnasiums der Klasse 8 bei achtjährigem Bildungsgang oder der Klasse 9 mit einem Durchschnitt von 4,0 in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch und in höchstens einem dieser Fächer die Note „mangelhaft“.

Wenn es mehr Bewerber als Schulplätze gibt, findet über BewO ein Auswahlverfahren statt (siehe Anmeldung).
 

Ausbildung im Umgang mit Säuglingen

Abschlussprüfung

Die Ausbildung schließt mit der Prüfung der Fachschulreife ab. Schriftlich geprüft werden Deutsch, Englisch, Mathematik und Berufsfachliche Kompetenz. Dazu kommt eine mündliche Prüfung in mindestens einem weiteren Fach. Die praktische Prüfung findet im Fach Berufspraktische Kompetenz statt.

Praxisübung Blutdruckmessung

Möglichkeiten nach dem Abschluss

Diese Schulart bereitet vor allem auf Berufe im Gesundheitswesen vor.
Die Fachschulreife ist Voraussetzung für viele Berufe sowie für die Aufnahme an Berufskollegs und Berufliche Gymnasium (z. B. ins BTG, EG oder SG an der Laura-Schradin-Schule), entsprechend der jeweiligen Ausbildungs- und Prüfungsordnung.

Anmeldung

Hinweise zum Online-Bewerberverfahren

Für die Anmeldung zum kommenden Schuljahr gibt es ausschließlich ein Online-Bewerberverfahren:

Ihre Anmeldungen erfolgen über das Verfahren BewO. Sie können sich auf der folgenden Seite bewerben:
https://bewo.kultus-bw.de/Startseite

Bewerben können Sie sich ab dem 24. Januar.
Auch bei der Online-Bewerbung gilt die Anmeldefrist bis 1.März.

Nachzügler können sich noch nach dem 1. März bewerben, landen aber auf einer Warteliste. Sie werden dann berücksichtigt, wenn die Aufnahme weiterer Bewerberinnen und Bewerber unter Berücksichtigung aller termingerechten Bewerbungen noch möglich ist.

Zusätzlich zur Online-Bewerbung einzureichende Unterlagen (z. B. Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnisse) entnehmen Sie bitte Ihrem Bewerbungsausdruck (nach erfolgter Online-Bewerbung).

Telefonische Beratung

Telefonische Beratung

  • Telefonische Beratung zu Berufskollegs
    Tel. 07121 485452
  • Telefonische Beratung zum Beruflichen Gymnasium
    Tel. 07121 485423
  • Telefonische Beratung zu den 2-jährigen Berufsfachschulen
    Tel. 07121 485425
  • Telefonische Beratung für die Schularten AVdual, 1FBFH, VABO
    Tel. 07121 485425
  • Telefonische Beratung zur Ausbildung zum/zur Hauswirtschafter*In
    Tel. 07121 485425
  • Telefonische Beratung zur Ausbildung zum/zur sozialpädagogischen Assistent*In
    Tel. 07121 485452

Stundentafel

Stundentafel

StundentafelWochenstunden
Allgemeiner Bereich1. Jahr2. Jahr
Religionslehre21
Deutsch33
Englisch34
Geschichte mit Gemeinschaftskunde22
Sport22
Mathematik34
Physik oder Biologie oder Chemie22
Wahlpflichtfächer (z. B. eine Natur-
wissenschaft/Stützunterricht)
43
Profilbereich  
Berufsfachliche Kompetenz 
mit Projektkompetenz
66
Berufspraktische Kompetenz55

Infoflyer