Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife

im einjährigen Berufskolleg direkt zur Fachhochschulreife (zweiter Bildungsweg)

Ausbildungsziel

Die Ausbildung am Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife soll aufbauend auf dem mittleren Bildungsabschluss und einer abgeschlossenen Berufsausbildung durch vertieften allgemeinbildenden und fachtheoretischen Unterricht zum Studium an einer Fachhochschule qualifizieren.

Die Ausbildung dauert bei Vollzeitunterricht ein Schuljahr und endet mit einer Abschlussprüfung. Mit Bestehen der Prüfung wird eine Fachhochschulreife erworben, die zum Studium aller Fachrichtungen in Deutschland berechtigt.

Einblick in den Chemieunterricht

Du hast / Du bringst mit…

  • Interesse die bundesweite Fachhochschulreife erwerben
  • Interesse an der Fachrichtung Biologie

Im Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife erwartet dich …

  • Vollzeitunterricht
  • Projektarbeit
Labor mit Schutzglas und Absauganlage

Aufnahmevoraussetzungen

1) Abgeschlossene Berufsausbildung in einem dem Schulprofil entsprechenden Beruf

oder

Nachweis einer mindestens fünfjährigen einschlägigen Tätigkeit

oder

Abschluss des Berufskollegs Fachrichtung Soziales (1BKST) mit einem Durchschnitt von mindestens 3,0 in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Biologie, wobei jedes dieser Fächer mindestens mit der Note „ausreichend“ benotet sein muss

und

2) Mittlerer Bildungsabschluss

  • Realschulabschluss
  • Fachschulreife
  • Versetzung in die Klasse 10 (G8) oder Klasse 11 (G9) eines Gymnasiums
  • Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes.

Erfüllen mehr Bewerber die Zulassungsvoraussetzungen als Schüler aufgenommen werden können, so findet ein Auswahlverfahren gemäß der Ausbildungs- und Prüfungsordnung statt.

Schülerin beim pipettieren

Berechtigung nach Abschluss

Studium aller Fachrichtungen an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland.
Ggf. Einstieg in das 2.Jahr der Berufsoberschule für Sozialwesen (BOS) zum Erwerb der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife.

Abschlussprüfung

Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen Prüfung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Biologie mit Gesundheitslehre. Dazu kommt eine mündliche Prüfung in mindestens einem weiteren Fach.

Kosten

Der monatliche Eigenanteil für Schülerfahrkarten entspricht derzeit einer Naldo-Wabe.

Schulbücher werden kostenlos im Leihverfahren ausgegeben.

Gegebenenfalls entstehen Kosten für außerunterrichtliche Veranstaltungen.

Die Ausbildung kann unter Umständen nach BAFöG gefördert werden.

Anmeldung

Anmeldung

Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsbogen der Schule

Lebenslauf mit Lichtbild

Beglaubigte Kopie des Zeugnisses des mittleren Bildungsabschlusses (Realschule o.Ä.)

Beglaubigte Nachweise für die Erfüllung der anderen Aufnahmevoraussetzungen.

Anmeldung

bis spätestens 1.März jeden Jahres für das im September beginnende Schuljahr

Antwortschreiben der Schule: Ende März

Telefonische Beratung

Telefonische Beratung

  • Telefonische Beratung zu Berufskollegs
    Tel. 07121 485452
  • Telefonische Beratung zum Beruflichen Gymnasium
    Tel. 07121 485423
  • Telefonische Beratung zu den 2-jährigen Berufsfachschulen
    Tel. 07121 485425
  • Telefonische Beratung für die Schularten AVdual, 1FBFH, VABO
    Tel. 07121 485425
  • Telefonische Beratung zur Ausbildung zum/zur Hauswirtschafter*In
    Tel. 07121 485425
  • Telefonische Beratung zur Ausbildung zum/zur sozialpädagogischen Assistent*In
    Tel. 07121 485452

Stundentafel

Stundentafel

 Wochenstunden
Religionslehre / Ethik1
Deutsch4
Geschichte mit 
Gemeinschaftskunde
2
Englisch6
Mathematik6
Volks- und 
Betriebswirtschaftslehre
2
Pädagogik/Psychologie2
Biologie mit Gesundheitslehre7
Projektarbeit2

Im ersten Halbjahr besteht eine Probezeit!

Abschlussprüfung

Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen Prüfung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Biologie mit Gesundheitslehre. Dazu kommt eine mündliche Prüfung in mindestens einem weiteren Fach.
 

Infoflyer