Viel Spaß bei der „Enthandung in Spokane“

Eine Theaterpatenschaft zwischen 1BK1P und dem LTT

 

Was uns zunächst auffiel, als wir uns mit der Theaterpatenschaft auseinandersetzten: Was für ein seltsamer Titel. Und dann: Was ist eigentlich eine Patenschaft? Was werden wir sehen? Was werden wir dort erleben?

 

Eine Theaterpatenschaft mit dem Landestheater Tübingen heißt, dass eine Klasse, in dem Fall also die 1BK1P mit ihrem Deutschlehrer Herrn Fuchs, ein Stück in seiner Entstehung begleitet. Dabei wirft man auch den Blick auf Unfertiges, kann selbst spielen und besucht schlussendlich auch die Premiere. Und vorweg sei gesagt - wir hatten viel Spaß.

 Theaterprojekt

 

Aufgeführt wurde ein neues Stück des Amerikaners Martin McDonagh, das erst zum zweiten Mal in Deutschland auf die Bühne gebracht wurde. Dabei geht es um eine völlig absurde Geschichte, in der der Killer Carmichael zwei Kleindealer gefangen nimmt, die ihm seine verloren gegangene Hand verkaufen möchten.

 

 Theaterprojekt

 

Nach einer kurzen Einführung und einem Warm-Up auf der Probebühne durften wir eine sehr frühe Probe sehen und diskutierten anschließend mit Regisseur Peter Wallgram über die Szene. Und dieser schien wirklich interessiert an unseren Eindrücken. Zwei Wochen später beendete der Besuch der tollen Premiere die Patenschaft.

 

Unterstützt wurden wir auf wunderbare Weise von allen am LTT. Der Theaterpädagogin Insa Griesing und allen anderen sei auch hier ganz herzlich gedankt!

 

Wer sich intensiver mit unserer Theaterpatenschaft auseinandersetzen möchte, der sehe doch noch die Bilder an. Und wer sich für ein wirklich witziges, grell überzeichnetes Theaterstück mit wunderbaren Schauspielern interessiert, der gehe ins LTT. Viel Spaß!

 

 

1BK1P:Schülermeinungen zum Theaterstück „Eine Enthandung in Spokane“

 

„Alles in allem lohnt sich der Theatergang: Das Stück ist super, die Darsteller wunderbar. Ein Stück zum Lachen.“

 

„Ich fand das Stück sehr unterhaltsam und es wirkte wie eine witzige Komödie. Aber ich würde auch sagen, dass es nicht alle Altersgruppen anspricht.“

 

“ Es ist eine Komödie mit Touch-Action und Krimi. Die Mischung führte zu einer Mega-Unterhaltung“

 

„Ein großes Manko ist, dass sich die Schauspieler im wahrsten Sinne des Wortes zum Affen machen. Denn wer, bitte, beschmeißt sich mit abgehackten Händen“.

 

„Die Schauspieler waren gut. Am besten fand ich Martin Schulz-Coulon (Toby), der durch seine Art zu reden und die Erfüllung vieler Klischees das Publikum zum Lachen veranlasste“

 

„Ich persönlich fand das Stück ordinär, da viele Ausdrücke und rassistische Wörter verwendet wurden. Das muss nicht sein, wenn ich mich im Theater amüsieren möchte. Das ist nicht meine Art Humor“.

 

 „ Am besten fand ich Mervyn. Er war sehr witzig und seine Körpersprache (mit Kaugummi und Zahnstocher) war auch gut.“

 

„Manche Stellen haben nicht gepasst oder waren unnötig. Im Großen und Ganzen war das Stück aber unterhaltsam, was das Publikum auch mit riesigem Applaus bestätigte“.

 

„Wenn Sie einen lustigen und unterhaltsamen Abend verbringen und auch Krimis gern sehen, ist das Stück ideal für Sie. Am meisten glänzt Mervyn, der komische Rezeptionist“.

 

„Obwohl viele rassistische Wörter benutzt wurden, war diese schwarze Komödie sehr erfolgreich. Es gab viel Beifall und viele zufriedene Zuschauer.“

 

„Ich finde, es lohnt sich in das Stück zu gehen, aber nur für Diejenigen, die etwas Lustiges mit Witz und Spannung, aber ohne richtigen Sinn suchen. Für die aber lohnt sich der Besuch: vor allem der Lachfaktor ist hoch.“

 

„Stück, Schauspieler und Raum waren schrill und witzig. Die Dialoge waren zum Teil widersprüchlich und manchmal unrealistisch – im guten Sinne aber, so wie das Stück sein soll“.

 

„Ich fand zwar, dass die Ausdrucksweise schon zu dem Stück gepasst hat, aber doch insgesamt zu hart und zu viel war“.

 

„Zum Teil waren die Dialoge sehr rassistisch und mit Ausdrücken vollgepackt. Das fand ich nicht immer unterhaltsam und zu dick aufgetragen.“

 

Wer Comedy mag und gerne lacht, ist meiner Ansicht nach genau der Richtige für dieses Stück“

 

„Das Stück wurde mit viel Beifall bedacht, was nicht verwunderlich ist, da es sehr unterhaltsam war.“

 

 

 

Zusätzliche Informationen