Tag für Afrika 2013

Wie jedes Jahr beteiligten sich auch dieses Jahr wieder zahlreiche Schüler am Tag für Afrika.

Die Teilnahme an dieser Aktion ist seit 2008 fester Bestandteil an unserer Schule, und sie ist ein wichtiges Zeichen, dass das Leitmotiv des globalen Lernens an der Schule aktiv gelebt und gefördert wird.

Neu in diesem Schuljahr war, dass auch die Schulleitung aktiv an dieser Aktion teilnahm: "Wir kochen für Afrika".

Das dabei in der Schulküche entstandene Drei-Gänge-Menü wurde in der Mittagspause als Schulessen angeboten und der Erlös aus dem Verkauf der Essensmarken für Projekte in Burundi, Ruanda und Südafrika zur Verfügung gestellt.

Schulleitung kocht für Aktion Tagwerk 

Schulleitung kocht für Aktion Tagwerk

Vorbild dafür waren 150 Schüler, die schon eine Woche zuvor einen Tag lang für die "Aktion Tagwerk" gearbeitet hatten. Der Lohn für ihren Einsatz in Büros, in Lager- und Fabrikhallen, beim Verkauf, in Werkstätten, Haushalten, Gärten oder anderen Arbeitsplätzen geht an verschiedene Projekte zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in den drei afrikanischen Ländern. Einen Tag schulfrei für den Einsatz für Gleichaltrige in Afrika, um deren Chancen auf Bildung, Gesundheit und Sicherheit im Alltag zu erhöhen, das ist die Idee - und diese findet jedes Jahr aufs Neue eine große Anzahl von Unterstützern an der Schule.

Da noch weitere Aktionen stattfinden werden - die Abiturienten etwa haben ihren Einsatz erst nach den Abiturprüfungen - steht das genaue Ergebnis noch nicht fest, aber es werden wieder einige Tausend Euro zusammenkommen.

Wir bedanken uns daher bei allen "Arbeitgebern", die zum Erfolg dieser Aktion beigetragen haben.

Zusätzliche Informationen