Simone Schubert Zweite beim Landesleistungswettbewerb für Auszubildende der Hauswirtschaft

(rp) – Wie schon öfters in der Vergangenheit konnte wieder eine Auszubildende der Hauswirtschaft unserer Schule beim Landesleistungswettbewerb einen vorderen Platz erreichen. Simone Schubert (H3HB) erzielte den 2.Platz und qualifizierte sich zusammen mit der Siegerin für den Bundesleistungswettbewerb im Frühjahr 2015 in Stade/Niedersachsen.

12 Teilnehmerinnen, jeweils aus dem 3.Ausbildungsjahr ihrer hauswirtschaftlichen Berufsausbildung, hatten sich für den Wettbewerb qualifiziert. Es waren die Jahrgangsbesten der hauswirtschaftlichen Berufsfachschulen, die sich an zwei Tagen in den Disziplinen Theorie, Teamarbeit, Nahrungszubereitung und Präsentation bewähren mussten. Simone Schubert meisterte alle Aufgaben mit Bravour und erhielt am Ende auch noch einen Sonderpreis im Fachgebiet Theorie.

Wir gratulieren Simone ganz herzlich zu diesem Erfolg und wünschen ihr alle Gute für das Bundesfinale.

Die beiden Erstpaltzierten des Wettbewerbs

Simone Schubert von der Laura-Schradin-Schule (rechts)
(im Bild links Siegerin Sonja Lenhardt)

 

Elternbrief 2014

Zu Beginn des Schuljahres möchte sich die Schulleitung an alle Schüler, Eltern und Interessierte wenden, um einen kurzen Überblick über das aktuelle Geschehen an der Laura-Schradin-Schule zu geben.

Elternbrief 2014 (Download).

Exkursion zum SOS Kinderdorf nach Schorndorf

Im Rahmen ihres Profilfachs Pädagogik/ Psychologie besuchten die beiden SG-Eingangsklassen das SOS Kinderdorf in Schorndorf.

Bei der Ankunft wurde die Gruppe freundlich empfangen und konnte sich im Gemeinschaftsraum des Hauses aufhalten. Da es an diesem Tag dauerhaft regnete, wurde das geplante Picknick auch dort ausgerichtet.

Nochmals ein herzliches Dankschön an alle diejenigen, die für das leibliche Wohl aller gesorgt haben!

Zwei Mitarbeiterinnen führten die Gruppe in das Konzept des SOS Kinderdorfs ein und beantworteten die vorbereiteten Fragen der SchülerInnen.

Schüler-Gruppenfoto

Kooperation mit dem Weltladen Reutlingen:
Fairer Handel an der LSS

Globales Lernen ist seit einigen Jahren fest im Leitbild der Schule verankert.

Und seit diesem Jahr gibt es eine konkrete Möglichkeit mehr, wie sich die Schülerinnen und Schüler der LSS aktiv mit diesem Thema auseinandersetzen können.

Ein Teil der Klasse BTG E hat im Rahmen des Faches Wirtschaftslehre die Projektmanagement-Aufgabe übernommen, den Verkauf fair gehandelter Produkte an der Schule zu planen und in einen Testverkauf umzusetzen.

 

Schüler beim Verkauf

 

LSS-für-Eine-Welt - die Welt auf den Kopf stellen

(STR) Kinder gehen Arbeiten und nicht in die Schule. Das kennen wir eigentlich nur aus Berichten über Kinderarbeit in den Ländern des Südens. 140 Schüler/innen der Laura-Schradin-Schule haben sich im Laufe dieses Schuljahrs für die Schulaktion LSS-für-Eine-Welt engagiert, d.h. einen Tag gearbeitet statt Schule, und am Ende ca. 4000.- € für ein Projekt des Difäm (Dienste für ärztliche Mission, Tübingen) im Kongo zur Verfügung gestellt.

 

Schüler an der Weltkarte

Unterkategorien

Zusätzliche Informationen