Elternbrief 2016

Zu Beginn des Schuljahres möchte sich die Schulleitung an alle Eltern und Interessierte wenden, um einen kurzen Überblick über das aktuelle Geschehen an der Laura-Schradin-Schule zu geben.

Elternbrief 2016 (Download).

Den Schrecken vor der Technik und Informatik verloren

Hochschule Reutlingen und Laura-Schradin-Schule begeistern Schüler mit Forschungsprojekt

Von: Alfred Siewe-Reinke (Hochschule Reutlingen)

„Nicht für die Schule, sondern fürs Leben lernen wir.“ Dass dieser Spruch auch Realität werden kann, erlebten jetzt Schülerinnen und Schüler der Laura-Schradin-Schule in einem gemeinsamen Projekt mit der Hochschule Reutlingen. Ein Jahr lang erforschten die Schüler der Jahrgangsstufe 1 (12. Klasse) des Biotechnologischen Gymnasiums Messmethoden an einem Bioreaktor und entwickelten dabei Methoden, um den von einer Hefe hergestellten Alkoholgehalt in einer Nährlösung mit speziellen Sensoren zu messen. Auch die benötigte Software programmierten sie dabei selbst. Die Ergebnisse präsentierten die Schüler jetzt bei der Abschlussveranstaltung des diesjährigen naturwissenschaftlichen Seminarkurses an der Schule. Neben dem Bioreaktor-Projekt befasste sich eine zweite Schülergruppe mit dem Thema Klärschlamm-Resistenzen. Hier erforschten die Schüler etwa, wie Antibiotika im Klärschlamm abgebaut werden können.

Die Seminarkursteilnehmer des BTG und ihre Betreuer (Foto: Hochschule Reutlingen)

Laura-Schradin-Schüler gewinnen Poster Award der Hochschule Reutlingen

Erstmals hat bei der Informatics Inside an der Hochschule Reutlingen eine Schülergruppe den Poster Award der Konferenz gewonnen. Die Auszeichnung für das beste Poster der Konferenz ging in diesem Jahr an Schüler der Jahrgangsstufe 1 (12. Klasse) des Biotechnologischen Gymnasiums der Laura Schradin Schule.

Wir gratulieren unserer Schülergruppe ganz herzlich zu ihrem tollen Erfolg.

 

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Hochschule Reutlingen (Link).

Sozialwissenschaftlicher Seminarkurs präsentiert seine Ergebnisse

 "Der Mensch als Geistes-, Kultur- und Sozialwesen in der Transformationsgesellschaft" - unter diesem Leitthema stand der diesjährige Seminarkurs der Jahrgangsstufe 1 am Sozialwissenschafltichen Gymnasium. Betreut von Frau Dr. Jordan und Frau Sachs beschäftigten sich zwei Schülergruppen anhand zweier sehr aktueller Beispiele mit dieser Thematik.

Deutschlands beste Hauswirtschafterin 2016 kommt von der Laura-Schradin-Schule

Caroline Brunner aus Hayingen ist Siegerin der Deutschen Juniorenmeisterschaft für Auszubildende in der Hauswirtschaft

 

Caroline Brunner (mittig im Bild) ist die Siegerin der Deutschen Juniorenmeisterschaft 2016
(rechts im Bild die zweitplatzierte K. Reichart, links die drittplatzierte M. Ebinger)
Foto: Bundesverband hauswirtschaftlicher Berufe MdH e. V.

Bei der Deutschen Juniorenmeisterschaft für Auszubildende in der Hauswirtschaft vom 4. - 6. März in Berlin stellten 20 angehende Hauswirtschafterinnen unter Beweis, dass der moderne Dienstleistungsberuf Hauswirtschaft mehr ist als Kochen, Waschen, Putzen:

Unter dem Motto: “Welttag der Hauswirtschaft: ökonomisch – ökologisch – sozial“

kämpften die Finalisten der Vorentscheide um einen Platz auf dem berühmten Treppchen.

 

Die Laura-Schradin-Schule ist stolz auf ihre "Deutsche Meisterin" und gratuliert in erster Linie Caroline, aber auch ihrem Ausbildungsbetrieb und ihren Fachlehrerinnen und Fachlehrern ganz herzlich!

P.S.: wer nachlesen möchte, welche Leistungen Caroline erbracht hat, findet auf der Homepage des Bundesverband hauswirtschaftlicher Berufe MdH e. V. einen ausführlichen Pressebericht.

 

Unterkategorien

Zusätzliche Informationen