Organversagen und Organtransplantation - ein Projekt im Berufskolleg Gesundheit und Pflege I zum Thema Nachhaltigkeit

Seit einigen Jahren gibt es Berufskolleg Gesundheit und Pflege I ein Projekt zum Thema Organversagen und Organtransplantation.

Dieses Projekt, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler drei Wochen lang auf unterschiedliche Art mit diesem Thema auseinandersetzen, war dieses Jahr zum ersten Mal eingebunden in das BNE-Programm (Bildung für nachhaltige Entwicklung). Acht ausgewählte Berufskollegs haben dabei die Zielsetzung, die Lehrpläne nach Anknüpfungspunkten für Globales Lernen und BNE durchforsten und entsprechende Unterrichtsmodelle entwickeln.

Der zuständige Ministeriumsreferent Ingo Noack konnte sich nun bei der Präsentation der Ergebnisse direkt ein Bild davon machen und zeigte sich beeindruckt: »Die Schüler haben sich sehr gut informiert und ihr Wissen toll präsentiert.« 


© ELKE SCHÄLE-SCHMITT (GEA)

Einen ausführlichen Artikel zu diesem Projekt finden Sie auch im Reutlinger Generalanzeiger, der uns freundlicherweise auch die Bilder zur Verfügung gestellt hat.
(Link zum Zeitungsartikel)

VAB-Ausflug auf die Alb

(GER) In den Faschingsferien haben 18 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen
VABO 2, 3 und VABR 1 an einem zweitägigen Ausflug auf die Schwäbische
Alb teilgenommen. Organisiert wurde der Ausflug von Beke Weis und Bayram
Ceran vom Fachdienst Jugend, Bildung, Migration Reutlingen. Wir sind
zusammen mit dem Bus zum Seminarhaus Haid gefahren. Dann haben wir einen
langen Spaziergang in den Wald gemacht, wo wir uns im
Niedrigwaldseilgarten ausprobieren durften.

Reutlinger Bundestagsabeordnete zu Besuch an der Laura-Schradin-Schule

Die Bundestagsabgeordnete Frau Müller-Gemmeke (Die Grünen) war am 01. Februar 2017 Interviewpartnerin unserer Schülerinnen Jil Kouraichi, Selin Schwarz und Darina Völkerling vom Sozialwissenschaftlichen Gymnasium. Die Schülerinnen forschen im Rahmen des Seminarkurses zum politischen Engagement Laura Schradins und vergleichen deren gesellschaftliche Themen mit denen einer Politikerin in der heutigen Zeit.

Abiturienten spenden 1290 €                

(rp)- Oftmals denken Schüler nach bestandenem Abitur an das, was sie in der Zukunft beschäftigt und weniger an die Wochen und Monate in der abgelaufenen Schulzeit, egal, ob sie nun angenehm oder weniger angenehm waren. Nicht so die Abiturienten 2016 der Laura-Schradin-Schule Reutlingen! Nach Abzug aller Kosten für Abiball, Abizeitung und sonstigen Ausgaben blieb eben jener Betrag übrig, den man dann nicht für ein weiteres Fest verwenden, sondern der Schule zu Gute kommen lassen wollte. Wie auch bereits ihre Vorgänger vom Abiturjahrgang 2015 überreichten sie daher einen Scheck für den Förderverein der Schule. Auch, so der ehemalige Schülersprecher Malte Tielesch bei der Schekübergabe, wolle man damit die Verbundenheit zur Schule zum Ausdruck bringen, die sich immer sehr für die Belange der Schüler eingesetzt habe.

Im Bild: stellv. Schulleiter C. Berger und die ehemaligen Schüler Malte Tielesch (links) und Christian Gauss

LSS-Schüler beteiligen sich an Gambia-Aktionswoche

(GER) Schülerinnen und Schüler der Klassen 2BFP2, 2BFH2, VABR 1 und 2 und VABO 3 haben sich mit der Menschenrechtssituation in Gambia beschäftigt. Dort herrscht seit 22 Jahren Diktator Yahya Jammeh, der die Bevölkerung brutal unterdrückt. Deshalb fliehen so viele Menschen aus Gambia, auch nach Reutlingen. An der Laura-Schradin Schule sind in diesem Schuljahr insgesamt 8 Schüler aus Gambia.

Unterkategorien

Zusätzliche Informationen