Reutlinger Bundestagsabeordnete zu Besuch an der Laura-Schradin-Schule

Die Bundestagsabgeordnete Frau Müller-Gemmeke (Die Grünen) war am 01. Februar 2017 Interviewpartnerin unserer Schülerinnen Jil Kouraichi, Selin Schwarz und Darina Völkerling vom Sozialwissenschaftlichen Gymnasium. Die Schülerinnen forschen im Rahmen des Seminarkurses zum politischen Engagement Laura Schradins und vergleichen deren gesellschaftliche Themen mit denen einer Politikerin in der heutigen Zeit.

Abiturienten spenden 1290 €                

(rp)- Oftmals denken Schüler nach bestandenem Abitur an das, was sie in der Zukunft beschäftigt und weniger an die Wochen und Monate in der abgelaufenen Schulzeit, egal, ob sie nun angenehm oder weniger angenehm waren. Nicht so die Abiturienten 2016 der Laura-Schradin-Schule Reutlingen! Nach Abzug aller Kosten für Abiball, Abizeitung und sonstigen Ausgaben blieb eben jener Betrag übrig, den man dann nicht für ein weiteres Fest verwenden, sondern der Schule zu Gute kommen lassen wollte. Wie auch bereits ihre Vorgänger vom Abiturjahrgang 2015 überreichten sie daher einen Scheck für den Förderverein der Schule. Auch, so der ehemalige Schülersprecher Malte Tielesch bei der Schekübergabe, wolle man damit die Verbundenheit zur Schule zum Ausdruck bringen, die sich immer sehr für die Belange der Schüler eingesetzt habe.

Im Bild: stellv. Schulleiter C. Berger und die ehemaligen Schüler Malte Tielesch (links) und Christian Gauss

LSS-Schüler beteiligen sich an Gambia-Aktionswoche

(GER) Schülerinnen und Schüler der Klassen 2BFP2, 2BFH2, VABR 1 und 2 und VABO 3 haben sich mit der Menschenrechtssituation in Gambia beschäftigt. Dort herrscht seit 22 Jahren Diktator Yahya Jammeh, der die Bevölkerung brutal unterdrückt. Deshalb fliehen so viele Menschen aus Gambia, auch nach Reutlingen. An der Laura-Schradin Schule sind in diesem Schuljahr insgesamt 8 Schüler aus Gambia.

"Hauswirtschaft –Azubi 4.0"
Kompetent– sozial – vernetzt – leidenschaftlich - kreativ

Theresia Loser von der LSS siegt beim 23.Landesleistungswettbewerb für Auszubildende Hauswirtschaft am 16. und 17. November 2016 in der Edith-Stein-Schule in Freiburg

(MdH) Der diesjährige Landesleistungswettbewerb für Auszubildende der Hauswirtschaft, veranstaltet vom Landesverband hauswirtschaftlicher Berufe MdH Baden-Württemberg e.V., fand am 16. Und 17. November 2016 in der Edith-Stein-Schule, Freiburg, statt.
In Anlehnung an das Zukunftsprojekt „Industrie 4.0“ wurde mit diesem Motto hervorgehoben, dass sich die Hauswirtschaft neu orientiert, vernetzt und kreativ gestaltet, um auch in Zukunft als attraktiver Ausbildungsberuf wahrgenommen zu werden. Betriebe, Schulen und die Arbeitsagentur starteten und starten derzeit Aktionen mit dem gemeinsamen Ziel, die Attraktivität der Berufsausbildung in der Hauswirtschaft zu erhöhen, um den Betrieben auch in Zukunft qualifiziertes Personal zu sichern. Mit dem diesjährigen Thema unterstützen wir diese Aktionen, um die Auszubildenden dazu anzuregen, für die Berufe in der Hauswirtschaft zu werben.

Jugendkunstpreis für Claudia Krieger SG2/2

Claudia Krieger, SG2/2, gehört zu den 8 Preisträgern beim Jugendkunstpreis BW. Herzlichen Glückwunsch! Dieser Wettbewerb wird jährlich vom Kultusministerium und dem Landesverband der Kunstschulen BW ausgschrieben. Schon bei ihrer ersten Teilnahme im Jahr 2015 kam sie in die Vorauswahl der 40 besten Arbeiten. Dieses Jahr gewann sie zu dem Thema: „Drunter und Drüber“ einen der Hauptpreise und darf sich auf eine Reise nach Barcelona freuen.

Bemerkenswert, kann an dieser Ausschreibung JEDER zwischen 15 und 21 Jahren teilnehmen (egal welche Schulart – auch junge Studierende an den freien Kunstschulen). Die 40 nominierten Werke sind vom 15. Oktober bis 27. November in der Karlskaserne in Ludwigsburg zu sehen.

(POH)

 

Lesen Sie auch den zugehörigen Bericht im Reutlinger Generalanzeiger

Unterkategorien

Zusätzliche Informationen