Jugendprojektwoche 2017

„Ernährung weltweit, gesund – lecker – satt, gemeinsam für Eine Welt ohne Hunger“ lautete der Titel des siebten internationalen Jugendprojekts mit Gästen aus den Reutlinger Partnerstädten.

13 Jugendliche aus Aarau, Bouaké, Duschanbe, Ellesmere Port, Reading, Roanne und Szolnok beleuchteten eine Woche lang die verschiedenen Aspekte der Welternährungsproblematik, um über die biologische Erzeugung, die Verwendung regionaler Produkte und den fairen Handel mehr zu erfahren.

 

Die Teilnehmer der Jugendprojektwoche und die Betreuer der LSS, Frau Petzelt und Frau Tkatchenko
(Foto: mit freundlicher Genehmigung der Stadt Reutlingen)

Das SINUS-Institut zu Gast an der LSS

Jugend, Einstellungen, Identität, Gruppe, Prozesse des wissenschaftlichen Arbeitens und die Interpretation der Ergebnisse – Themenbereiche, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 2 des sozialwissenschaftlichen Gymnasiums für ihr anstehendes Abitur an der Laura-Schradin-Schule beschäftigen ebenso müssen wie die Teilnehmer der Vorbereitungsklasse (BFQEE) auf ihre Abschlussprüfung zur Erzieherin. Um alle Themenbereiche zusammen zu führen und um wissenschaftliche Erkenntnisse aus erster Hand zu erhalten, hat die Schule Daniel Wolfgarten, Referent des renommierten SINUS-Instituts (Markt- und Sozialforschungsinstitut), zu einem Fachvortrag eingeladen.

Nistkästen für den Schulgarten

Die VABO1 der Laura-Schradin-Schule hat am 12. Mai 2017 gemeinsam mit Frau Kaiser, Frau Österbauer und Frau Gerlach einen Ausflug zum Umweltbildungszentrum Listhof gemacht. Dort hat uns Herr Schwegler gezeigt, wie verschiedene Vogelarten nisten. Wir haben in der Werkstatt des Listhofs Nistkästen gebaut, in die Spatzen, Klaiber und Meisen einziehen können.

Die Nistkästen kommen jetzt in den Schulgarten der Laura-Schradin-Schule und bieten dort den Vögeln einen sicheren und geschützen Nistplatz. (GER/ÖST/KAI)

 

Organversagen und Organtransplantation - ein Projekt im Berufskolleg Gesundheit und Pflege I zum Thema Nachhaltigkeit

Seit einigen Jahren gibt es Berufskolleg Gesundheit und Pflege I ein Projekt zum Thema Organversagen und Organtransplantation.

Dieses Projekt, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler drei Wochen lang auf unterschiedliche Art mit diesem Thema auseinandersetzen, war dieses Jahr zum ersten Mal eingebunden in das BNE-Programm (Bildung für nachhaltige Entwicklung). Acht ausgewählte Berufskollegs haben dabei die Zielsetzung, die Lehrpläne nach Anknüpfungspunkten für Globales Lernen und BNE durchforsten und entsprechende Unterrichtsmodelle entwickeln.

Der zuständige Ministeriumsreferent Ingo Noack konnte sich nun bei der Präsentation der Ergebnisse direkt ein Bild davon machen und zeigte sich beeindruckt: »Die Schüler haben sich sehr gut informiert und ihr Wissen toll präsentiert.« 


© ELKE SCHÄLE-SCHMITT (GEA)

Einen ausführlichen Artikel zu diesem Projekt finden Sie auch im Reutlinger Generalanzeiger, der uns freundlicherweise auch die Bilder zur Verfügung gestellt hat.
(Link zum Zeitungsartikel)

VAB-Ausflug auf die Alb

(GER) In den Faschingsferien haben 18 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen
VABO 2, 3 und VABR 1 an einem zweitägigen Ausflug auf die Schwäbische
Alb teilgenommen. Organisiert wurde der Ausflug von Beke Weis und Bayram
Ceran vom Fachdienst Jugend, Bildung, Migration Reutlingen. Wir sind
zusammen mit dem Bus zum Seminarhaus Haid gefahren. Dann haben wir einen
langen Spaziergang in den Wald gemacht, wo wir uns im
Niedrigwaldseilgarten ausprobieren durften.

Unterkategorien

Zusätzliche Informationen