BEJ: Berufsfindung und Berufsgrundbildung
im Berufseinstiegsjahr

berufliche Grundbildung im Berufsfeld Nahrung

Bitte beachten: diese Schulart wird voraussichtlich durch die Schulart AV ersetzt!

 


Zweck der Ausbildung

Das Berufseinstiegsjahr vermittelt Jugendlichen mit Hauptschulabschluss, die sich gezielt auf den Einstieg in das Berufsleben vorbereiten wollen, spezielles berufliches Grundwissen und erleichtert damit den Übergang in die bevorzugte Berufsausbildung.

 

Aufnahmevoraussetzungen

Hauptschulabschluss und Vorliegen der Berufsschulpflicht.

 

Kosten

Für den fachpraktischen Unterricht entstehen je nach Berufsfeld Kosten von bis zu ca.  75,-- € im Schuljahr.

Der monatliche Eigenanteil für Schülerfahrkarten entspricht derzeit einer Naldo-Wabe.

Schulbücher werden kostenlos im Leihverfahren ausgegeben.

Gegebenenfalls entstehen Kosten für außerunterrichtliche Veranstaltungen.

 

Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsbogen der Schule

Lebenslauf und Lichtbild

Kopie des für die Aufnahme maßgeblichen Halbjahres- bzw. Abschlusszeugnisses (Abschlusszeugnis beglaubigt).

 

Anmeldung

bis spätestens 15.Juli für das im September beginnende Schuljahr


 

Stundentafel

  Wochenstunden
Religionslehre 1
Deutsch 3-4
Gemeinschafts- und Wirtschaftskunde 1
Englisch 3
Berufsfachliche Kompetenz 4
Mathematik und Fachrechnen 3-4
Computeranwendungen 2
Projektkompetenz mit Sozialkompetenz 1
Praktikumsbezogene Kompetenz 1
Berufspraktische Kompetenz (Fachpraxis) 4-7

 

Die angegebenen Stundenzahlen sind Richtwerte und werden von der Schule den jeweiligen Gegebenheiten angepasst.

 

1-2 wöchentliche Praktikumstage in einem dem Berufsfeld entsprechenden Betrieb sind Pflicht. Das Praktikum wird von der Schule betreut. Der Praktikumsbetrieb wird von der Schülerin selbst gesucht, muss aber von der Schule genehmigt werden.

 

Abschlussprüfung

Schriftliche Prüfungen in den Fächern Deutsch, Mathematik/Fachrechnen, Englisch und Berufsfachliche Kompetenz. Praktische Prüfung in Berufspraktischer Kompetenz. Für eine gegebenenfalls durchzuführende mündliche Prüfung kommen alle Fächer in Frage.

 

Weiterbildungsmöglichkeiten

Beginn einer dualen Ausbildung.

Bei entsprechenden Leistungen ist der Übergang in die zweijährige Berufsfachschule möglich.

Zusätzliche Informationen